eMail | Kontakt | Impressum  

Aktuell

Geförderte Projekte


Über uns

Gremien

BotschafterInnen

Förderrichtlinien

Gründerdarlehen

Satzung

Kapital


Vegeterra unterstützen

Testament

Testamentzusatz

Bankverbindung


Home > Aktuell > Rundschreiben

Rundschreiben Vegeterra Aktuell

Vegeterra Aktuell
Ausgabe Nr.3 / September 2005

Sehr geehrte Damen und Herren,
über ein Jahr nach der Gründung der Stiftung möchten wir Sie über die Aktivitäten von „VEGETERRA - Stiftung vegetarisch leben” informieren und um Ihre weitere Unterstützung bitten!


1. Projekte der Stiftung

Im Februar diesen Jahres hat die Stiftung zusammen mit dem VEBU und dem Internetmagazin vegetarisch-einkaufen.de den „Vegetarischen Trendpreis 2005” (VEP) auf der BioFach-Messe an die Firma Heirler für Ihr Produkt „wie Landjäger” vergeben. Der VEP soll besonders Produkte fördern, die für „Noch-Fleischesser/innen” attraktiv sind und so den Einstig in die vegetarische Ernährung erleichtern.
Die Vergabe des „VEP 2006” wird voraussichtlich im Januar 2006 auf der Grünen Woche in Berlin erfolgen.

Weiterhin hat VEGETERRA die Herausgabe des überarbeiten VEBU-Flyers „12 Fragen und Antworten zum Thema Fleisch” und der neu erstellten VEBU-Broschüre zur veganen Ernährung gefördert.
Sie können beide in der VEBU-Geschäftsstelle angefordert werden.

Auch die Herausgabe der in diesem Herbst erscheinenden neuen Ausgabe der veganen Landbau-Zeitschrift „Regenwurm” hat VEGETERRA finanziell unterstützt. Wenn Sie Interesse an einem Exemplar haben, wenden Sie sich bitte an uns.

Erstmalig erfolgte in diesem Jahr die Ausschreibung des mit insgesamt 5000,- € dotierten „Vegetarischen Kinder- und Jugendpreises” der Dr. Baumann Cosmetic GmbH und der Dr. med. Henrich GmbH, der vegetarische und Tierschutzprojekte besonders fördern soll. Unser Dank geht hier ganz besonders an die Stifter des Preises. Sie finden die Ausschreibung des Preises anbei. Bis zum 30. Oktober 2005 können noch Projekte eingereicht werden - sprechen Sie gerne interessierte Einzelpersonen oder Gruppen an! Die Preisverleihung findet im Rahmen der VEBU-Silvestertagung am 29.12.2005 statt.


2. Aktueller Stand des Stiftungskapitals

Die Stiftung hat zur Zeit ein Kapital von knapp 80.000,- € erreicht. Ziel der Stiftung ist es, bis zum Jahresende den Kapitalbestand auf mindestens 100.000,- € zu erhöhen. Dies ist besonders wichtig, weil Projekte vor allem aus den Erträgen finanziert werden.


3. Fördermöglichkeiten für die Stiftung

Wir möchten Sie mit diesem Schreiben bitten, eine erstmalige oder erneute Förderung unserer Arbeit zu prüfen. Die Stiftung hat bereits im ersten Jahr ihrer Arbeit konkrete Projekte fördern können, wir würden dies aber gerne deutlich ausweiten. Dazu benötigen wir Ihre Hilfe.
Vielen Dank, falls dies für Sie möglich ist!

Im Folgenden finden Sie noch einmal eine Zusammenstellung der unterschiedlichen Fördermöglichkeiten:
Zustiftungen, die das Grundkapital der Stiftung erhöhen, sind ab 500,- € möglich. Die Zustiftung erhöht das Stiftungskapital und sichert damit einen dauerhaften und soliden Grundstein für die Stiftungsarbeit.
Aus den Erträgen des Grundkapitals können dann vegetarische und vegane Projekte gefördert werden.

Zustiftungen können auch in Form einer Erbschaft oder eines Vermächtnisses erfolgen. In der Geschäftsstelle können Sie bei Interesse kostenlos die aktuelle Infobroschüre „Eine Zukunft nach dem Tod” anfordern. Bei Fragen dazu sprechen Sie uns gerne an.

Sie können die Stiftungsarbeit auch durch ein (auch befristetes) zinsloses Darlehen unterstützen, wenn Sie sich noch nicht für eine Zustiftung entscheiden möchten. Die Stiftung legt das Geld nach ethischen Kriterien an und kann die Zinsen für die Förderung verwenden. Nach Ablauf der Frist kann das Darlehen verlängert, in eine Zustiftung umgewandelt oder zurückgezahlt werden. Diese Entscheidung fällt dann zu einem Zeitpunkt, wo Sie die Stiftung und ihre Arbeit besser kennengelernt haben.

Spenden sind in beliebiger Höhe (d.h. auch mit einer kleineren Summe als 500,- €) möglich. Spenden werden zusammen mit den Erträgen aus dem Grundkapital direkt für den Stiftungszweck eingesetzt.


4. Steuerliche Abzugsfähigkeit von Zustiftungen, Spenden und Erbschaften bzw. Vermächtnissen

Spenden und/oder Zustiftungen können bis zu einem jährlichen Höchstbetrag von 20.450,- € steuerlich in Ansatz gebracht werden.
Erbschaften und Vermächtnisse an gemeinnützige Stiftungen sind erbschaftssteuerfrei, d.h., sie kommen zu 100 % der Stiftungsarbeit zu Gute.


5. Besetzung der Stiftungsgremien

Die Besetzung der Stiftungsgremien hat sich seit dem letzten Rundschreiben nicht verändert. Die nächste gemeinsame Sitzung von Vorstand und Stiftungsrat wird am 12. November 2005 stattfinden.

Mit freundlichen Grüßen



Powerpointpräsentation:
Vegeterra Plakatserie

Vegeterra Rundbriefe:

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 17/ Juni 2013 lesen

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 16/ Nov. 2012 lesen

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 15/ April 2012 lesen

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 14/ Juni. 2011 lesen

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 13/ Dez. 2010 lesen

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 12/ Juni 2010 lesen

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 11/ Nov. 2009 lesen

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 10/ Juni 2009 lesen

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 9/ Nov. 2008 lesen

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 8/ Mai 2008 lesen

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 7/ Nov. 2007 lesen

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 6 / Juni 2007 lesen

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 5 / Sep. 2006 lesen

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 4 / Mai 2006 lesen

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 3 / Sept. 2005 lesen

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 2 / Feb. 2005 lesen

Vegeterra Aktuell
Ausgabe 1 / Juni 2004 lesen